ZEMENT

ZEMENT

CEM I 42,5 R - SR 0

Portlandzement

Zusammensetzung

SCHWENK Portlandzement CEM I 42,5 R-SR 0 ist ein hydraulisches Bindemittel nach
DIN EN 197-1.
Sein Hauptbestandteil ist ein speziell gebrannter Portlandzementklinker, der kein Tricalciumaluminat (C3A) enthält. Dieser Portlandzementklinker wird gemeinsam mit Calciumsulfat als Erstarrungsregler zu SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 vermahlen.
Durch eine strenge Produktionskontrolle während des gesamten Herstellungsprozesses wird eine gleichmäßige Qualität auf hohem Niveau erreicht.

Eigenschaften

SCHWENK Portlandzement CEM I 42,5 R-SR 0 erfüllt die Anforderungen an die Eigenschaften eines Zementes mit hohem Sulfatwiderstand (SR 0) nach
DIN EN 197-1.
Der hohe Sulfatwiderstand (SR 0) dieses Zementes wird durch einen Tricalciumaluminat(C3 A)-Gehalt von 0 Gew.-% (Bogue) erreicht.
SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 ist in seiner Festigkeitsentwicklung mit anderen Portlandzementen der Festigkeitsklasse 42,5 R vergleichbar und zeichnet sich durch eine gute Nacherhärtung aus. SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 ist chromatarm.
Durch Zugabe eines Chromatreduzierers beträgt der Gehalt an wasserlöslichem Chrom VI < 2 ppm.

Verwendung

SCHWENK Portlandzement CEM I 42,5 R-SR 0 ist zur Herstellung aller Betone nach
DIN EN 206-1/DIN 1045-2 geeignet.
Vorgeschrieben ist ein Zement mit hohem Sulfatwiderstand nach DIN EN 197-1 für einen Beton nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 immer dann, wenn der Beton einem Angriff von Wässern mit einer Sulfatkonzentration von mehr als 600 mg SO42-
pro Liter oder einem Angriff
von Böden mit einem Sulfatgehalt von mehr als 3.000 mg SO42-
je Kilogramm ausgesetzt ist.
SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 wird üblicherweise für Betone höherer Festigkeitsklassen
eingesetzt. Aufgrund seines hohen Sulfatwiderstandes ergeben sich folgende bevorzugte Einsatzgebiete:
Tiefbau
Im Tiefbaubereich wird SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 beim Bau von Kläranlagen und Abwasserkanälen, für Pfahlgründungen sowie zur Herstellung von Fundamenten oder Tunnels verwendet.
Wasserbau
Bei Wasserbauten wird SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 zur Herstellung von Brunnen,
Kanälen, Hafenanlagen und Schleusen erfolgreich eingesetzt.
Industriebau
Im Industriebereich hat sich SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 für den Bau von Schornsteinen und Kühltürmen sowie im Behälter- und Leitungsbau bewährt.
Betonwaren-lndustrie
In der Betonwaren-lndustrie wird SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 bevorzugt für die Herstellung von Rüttelbeton-und Schleuderbetonrohren sowie Rammpfählen verwendet. Durch die Festigkeitsentwicklung dieses Zementes können die gewünschten Betonfestigkeiten schneller erreicht und damit ein wirtschaftlicher Produktionsablauf sichergestellt werden.
Betonfertigteil-lndustrie
Mit SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 können die in der Betonfertigteil-lndustrie geforderten Betonfestigkeiten wirtschaftlich erreicht werden. Die schnelle Festigkeitsentwicklung dieses Zementes erlaubt einen effizienten Arbeitsablauf im Betonfertigteilwerk.
Mit SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 hergestellter Beton kann einer Wärmebehandlung
unterzogen werden.
Spritzbeton
Im Spritzbetonbereich zeichnet sich der mit SCHWENK CEM I 42,5 R-SR 0 hergestellte Spritzbeton durch eine gute Grünstandfestigkeit und einen günstigen Erstarrungs- und Erhärtungsverlauf aus.

Ihre Kontaktpersonen

Prok. Herbert Schweißgut

Zementlogistik/Projekte/Verband